Im Frühjahr ist Übergabe

Im Frühjahr erfolgt planmäßig die Übergabe des Landsberger Hofes. Bis dahin müssen die umfangreichen Maler- und Elektroarbeiten abgeschlossen und der Terrazzoboden im Erd- und Untergeschoss muss abgeschliffen und versiegelt sein. Die Belüftungsanlage im Dachgeschoss ist bereits installiert, die Heizung in Betrieb. Alle Gewerke werden ihre Ausführungen noch vervollständigen mit dem Ziel, die gesetzten Termine einzuhalten. Denn im Sommer soll das Museum mit der neuen Dauerausstellung wieder eröffnet werden.

Wenn die genannten Arbeiten abgeschlossen sind, beginnt das Einrichten der Räume. Zunächst schreitet der Schreiner zu Werke. Er baut sämtliche Podeste und Holzinstallationen ein. Anschließend werden die Medien installiert. Einzelne Wände werden dann noch im Detail gestaltet. Erst wenn die Vitrinen geliefert sind, können die Exponate an die für sie vorgesehenen Plätze gestellt und die Grafik (Objektbeschriftungen etc.) angebracht werden.

Die nachfolgenden Bilder geben Einblick in die aktuelle Bauphase.

Museumsshop: In dekorativen Fächern sollen Artikel aus dem Sortiment präsentiert werden.

Hier wird die Fächerwand konstruiert.

Letzte Kabel verschwinden hinter der Wandverkleidung.

In einigen Räumen im Erdgeschoss wird der Terrazzo noch geschliffen, in anderen wird er schon versiegelt.

Im Obergeschoss sind die Deckenmalerarbeiten abgeschlossen.

Die Wände sind so weit vorbereitet, dass die farbige Wandgestaltung in Kürze beginnen kann.

Im Dachgeschoss werden die Belüftungskanäle miteinander verbunden.

Die Belüftungsanlage ist schon montiert.

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.