Architektur findet weltweit Beachtung

Durch die Eröffnungsausstellung über den Künstler August Macke ist es uns gelungen, überregional Aufmerksamkeit zu erlangen. Inzwischen erfreut sich unser Haus in Architektur-Fachkreisen sogar weltweiter Beachtung. So berichten in Seoul, Toronto, Madrid und Berlin ansässige Architektur-Magazine über den von den Stuttgarter Architekten Bez & Kock geplanten und umgesetzten Baukörper unterhalb des historischen Landsberger Hofes. Von dem Architekten Martin Betz verwendete Aussagen, in denen er dem Baukörper „eine skulpturale Kraft“ zuspricht, werden nicht nur in der Berliner Bauwelt zitiert.

Besonders freuen wir uns darüber, dass der Neubau auch noch für den Deutschen Natursteinpreis und den DAM-Preis des Deutschen Architekturmuseums nominiert wurde. Hier gilt es noch Daumen zu drücken im Hinblick auf die endgültige Entscheidung.

Dank Martin Bez, der die Artikel gesammelt und uns hat zukommen lassen, finden Sie hier eine Auflistung der wichtigsten Berichte zum Nachlesen:

C3 Magazine, Heft 407 / Mai 2020, Seoul 2020, S.60-66.

AZURE Magazine, Heft 279 / Mai 2020, Toronto 2020, S. 44-46.

Arquitectura Viva, Heft 222 / März 2020, Madrid 2020, S. 68-71.

Architecture & Culture, Heft 465 / Feb 2020, Seoul 2020, S. 112-123.

wettbewerbe aktuell, Heft 01 / Januar 2020, Freiburg 2020, S. 67-70 und Heft 12 / 2019, Freiburg 2019, S. 80.

Bauwelt, Heft 25 / 2019, Berlin 2019, S. 36-45.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.