Was für Farben!

Heute schließt der Maler seine Arbeit in den Ausstellungsräumen ab. Er hinterlässt eine bunte Farbpalette: Rot für die klösterliche Schatzkammer, Blau für die Preußen und Rosé für die Kurfürsten.

Das Farbkonzept für die Ausstellungsräume entstammt der Kreativität des Ausstellungsgestalters Dr. Ulrich Hermanns aus dem Büro Ausstellung Medien Transfer GmbH in Münster. Dr. Hermanns und sein Team haben an der gesamten Neukonzeption der Dauerausstellung mitgewirkt. Gemeinsam mit der Museumsleitung haben sie an der inhaltlichen Ausrichtung gefeilt und die Gestaltung übernommen.

Wir haben das Farbkonzept gerne aufgenommen und es mit einem frischen Grün und bunt bemalten Wänden in dem museumspädagogischen Bereich fortgeschrieben. Wir finden das Konzept absolut gelungen. Was meinen Sie?

Verschiedene Blautöne für die Preußen

Die Wandfarben werden zum Teil bei der Möblierung wieder aufgenommen.

Die klösterlichen Räume kommen in Rottönen daher.

Ein zartes Rosa für die kurfürstliche Zeit

Grün, grün, grün …

Hier ein Detail aus der steinzeitlichen Tundrenlandschaft …

und aus der mittelalterlichen Stadt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.