Die Saiga

Eines der Tiere, die schon die eiszeitlichen Steppen durchstreiften und heute immerhin noch in den nördlichen eurasischen Steppen zu finden sind, ist die Saiga. Das auffälligste Merkmal dieser oft auch als Saiga-Antilope bezeichneten Art ist die rüsselartig verbreitete Nase. Im Winter wird die kalte Atemluft in dem gewundenen Inneren der Nase erwärmt, im Sommer dagegen…

Das Wollhaarnashorn

Die Eiszeit brachte einige Giganten hervor, denn große Tiere können gerade bei Kälte ihre Körpertemperatur einfacher konstant halten, bei Durchschnittstemperaturen von minus fünf Grad eine gute Anpassung an ihre Umwelt. So streiften vor 500.000 bis 10.000 Jahren neben den bekannten Wollhaarmammuts auch Wollhaarnashörner durch die damals praktisch baumlose, grasbewachsene Steppe des Sauerlandes. Diese Tiere konnten…

Der Riesenhirsch

Einige Tierarten, deren Nachfahren noch heute anzutreffen sind, waren in der Eiszeit wesentlich größer. Einer dieser großen Vertreter war der Riesenhirsch. Seine Körpergröße lässt sich mit der von heutigen Elchen vergleichen. Die engste Verwandtschaft mit heute lebenden Tieren weist er zu den Dammhirschen auf. Allerdings hätten eiszeitliche Riesenhirsche die heutigen Vertreter ihrer Art spielend leicht…

Oh wie süüüüüüüß!

So manch ein Zoobetreiber mag sich in der letzten Woche gefragt haben, wer wohl die größeren Augen nach monatelanger Schließung macht: die Tiere, die sich über Besucher wundern, oder die Besucher, die die niedlichen Tierbabys bestaunen. Das hätten auch wir uns fragen können. Schließlich stehen Mammut, Wollnashorn & Co. seit Anfang November auf ihren Eisschollen…

Der Ulmer Löwenmensch

Wer den Museumsblick einmal hat, wird ihn nie wieder los. Das weiß jetzt auch unser wissenschaftlicher Volontär. Aus Ulm schickte er uns einen WhatsApp-Gruß mit einem Foto von obigem Löwenmenschen. Der Löwenmensch ist ihm bei einem Spaziergang direkt ins Gesicht gesprungen. Kein Wunder, denn er ist aktuell als Objekt in unserer Eiszeit-Ausstellung zu sehen. Der…

Lieblingstier

Bei eisigen Temperaturen und herrlichstem Sonnenwetter erkläre ich heute den Polarfuchs zu meinem Lieblingstier. Der kleine Wildhund ist durch sein doppeltes weißes Winterfell hervorragend vor der eisigen Kälte geschützt. Denn unter dem flauschigen Oberfell befindet sich noch eine dichte filzige Unterwolle. Damit seine Pfoten nicht auskühlen, spaziert er auf pelzigen Fußsohlen über das Eis. Auch…

Von Schnee und Kälte

Wäre an diesen verschneiten Tagen eine Eröffnung unserer Eiszeit-Ausstellung möglich gewesen, hätten wir uns darüber ganz besonders gefreut. Das Wetter macht Lust, sich mit dem Phänomen der Eiszeiten zu befassen. Wenn man sich im Moment draußen aufhält, merkt man an sich selbst, wie sehr die Temperatur eine Lebenswelt beeinflussen kann. Bei einem Schneespaziergang durch den…

Das erwartet Sie 2022!

Im Jahr 2022 geht es weiter mit einer großen Ausstellung über die Hexenverfolgungen in Westfalen. Wer nicht so lange warten möchte, der kann sich – sobald das Museum wieder geöffnet hat – über eine der zentralen Figuren in unserer Dauerausstellung informieren. Ferdinand von Bayern wurde 1612 zum Kurfürsten von Köln und damit auch Herrscher über…

Was erwartet Sie 2021?

Das Jahr 2021 wird kulturell spannend. Nach vielen Monaten der Abstinenz freuen wir uns alle darauf, bald wieder Ausstellungen, Konzerte und Theatervorstellungen genießen zu können. Sobald das Land NRW eine Öffnung der Museen genehmigt, starten wir mit der schon lange angekündigten Eiszeit-Ausstellung. Im September werden wir mit einer Kunstausstellung an die erfolgreiche August Macke-Ausstellung anknüpfen.…

Bereit für die große Bühne

Wie stellen Sie sich das Transportmittel für ein Mammut vor? Vielleicht so wie ich. Ich hatte einen Lkw erwartet und war enttäuscht, als ich einen Bulli an der Exponatannahme stehen sah. Der Gedanke, dass sich ein in einzelne Knochen zerlegtes Mammut platzsparend stapeln lässt, war mir gar nicht gekommen. Als die in Decken und Folien…

EISZEIT – Leben im Extrem

Auch wenn wir nach diesem Wochenende das Museum coronabedingt vorübergehend schließen mussten, bereiten wir die nächste Sonderausstellung vor. Diesmal führen wir Sie in die Eiszeit. Als diese vor etwa 20.000 Jahren ihren Höhepunkt erreichte, lag die Temperatur in Mitteleuropa etwa 15 Grad niedriger als heute und im Jahresdurchschnitt bei circa fünf Grad unter null. Auf…

Abkühlung gefälligst?!

Sie suchen einen kühlen Ort bei tropischen Temperaturen? Wahrscheinlich denken Sie eher an einen Swimmingpool oder ein schattiges Wäldchen als an einen Museumsbesuch. Dabei sind gerade große moderne Ausstellungsräume perfekt für einen Besuch im Hochsommer. Im Sonderausstellungsbereich des Sauerland-Museums erwarten Sie vollklimatisierte Räume, die auch mit einer Mund-Nasen-Maske nicht beklemmend sind. Zur Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen…

Ab in den Urlaub!

Der Blog geht in die Sommerpause. Ich gehe mit. Statt einer großen Reise mache ich es wie viele andere in diesem Jahr. Ich genieße den Urlaub vor der eigenen Haustür. Und der ist im Sauerland wahrhaftig nicht unattraktiv. Denn hier bieten sich viele Möglichkeiten: Wandern, Fahrradfahren, Standup-Paddling, Schwimmen, Paragliding und Campen am See sind nur…

Architektur findet weltweit Beachtung

Durch die Eröffnungsausstellung über den Künstler August Macke ist es uns gelungen, überregional Aufmerksamkeit zu erlangen. Inzwischen erfreut sich unser Haus in Architektur-Fachkreisen sogar weltweiter Beachtung. So berichten in Seoul, Toronto, Madrid und Berlin ansässige Architektur-Magazine über den von den Stuttgarter Architekten Bez & Kock geplanten und umgesetzten Baukörper unterhalb des historischen Landsberger Hofes. Von…

Auf ins Paradies!

Nach der großen Eröffnungsausstellung im vergangenen Jahr haben viele Besucher gespannt auf die zweite Sonderausstellung gewartet. So war es für uns nicht überraschend, dass bereits gestern viele Gäste die neue Ausstellung besuchten. Stand im vergangenen Jahr die Kunst im Mittelpunkt, so richten wir unseren Fokus nun auf ein kulturhistorisches Thema. „Das Paradies vor der Haustür…

Die Eröffnung ist zum Greifen nah

Nach einer Pause von drei Monaten, in denen wir nicht untätig waren, melden wir uns heute auf unserem Blog zurück. Die bevorstehende Eröffnung des Museumsgebäudes und der Kunstausstellung über den berühmten Expressionisten August Macke hat uns so viel abverlangt, dass wir nicht zum Bloggen gekommen sind. Es galt Prioritäten zu setzen, denn der Termin für…

Ein ganz spezielles Klima für Macke und Co.

Schutz und Erhalt der Exponate haben in einem Museum oberste Priorität. Um diese zu gewährleisten, benötigt ein Museum eine Alarmanlage, einen Brandschutz und natürlich fachlich geschultes Personal. Doch das wohl Wichtigste, insbesondere im Bereich der Wechselausstellungen, ist die Klimaanlage. Temperatur und Luftfeuchte müssen konstant sein. Bringt ein hoher Besucherstrom zeitweise zusätzliche Feuchte in den Raum, muss die…

Die Gestaltung der Außenfassade hat begonnen

Kaum merklich gehen die Arbeiten am Neubau voran. Zwar liegt der Fokus in der Öffentlichkeit zur Zeit auf dem Landsberger Hof (dieser wird 2018 eröffnet), aber auch im Erweiterungsgebäude wird kräftig gearbeitet. Die Gestaltung der Außenfassade mit Gauinger Travertin hat begonnen. Die ersten vier Meter sind schon geschafft. Der weiß-bräunliche Stein ist ausgesprochen charakterstark. Mit seiner intensiven porösen…

In die Stiefel und los!

Baustellenführungen gehören für uns inzwischen schon zum Alltagsgeschäft. Mindestens einmal im Monat führen wir interessierte Besucher über die beiden Museumsbaustellen. Besonders erfreulich für uns: Die Führungen sind immer schnell ausgebucht. Das bedeutet, das Interesse ist groß. Höchste Zeit, auch einmal das Museumsteam mitzunehmen. Walter Dolert, der gemeinsam mit Meinolf Menke das Um- bzw. Neubauprojekt betreut, ließ…

Sauerland-Museum zeigt am 10. Februar Baufortschritt

Am 10. Februar bietet das Sauerland-Museum eine Baustellenführung an. Los geht es um 15.30 Uhr am Museumstor. Sowohl im Bestandsbau als auch im Neubau an der Ruhrstraße können große Baufortschritte gezeigt werden. Im Untergeschoss des Landsberger Hofes entsteht gerade eine begehbare Höhle aus Kunstfelsen. Die Höhle wird den Museumsbesucher künftig atmosphärisch in die Steinzeit versetzen.…

Spektakulär: Tonnenschwere Brückenteile schweben über dem Neubau

Ein spannender, schon fast historischer Moment ist da: Die beiden Museumsgebäude werden durch eine Brücke verbunden. Früh morgens ging es los. Bereits seit sieben Uhr war die Ruhrstraße gesperrt. Schon von Weitem sah man den riesigen Kran. Als das erste große Stahlelement von 12 Meter Länge in die Luft gehoben wurden, standen etliche Besucher an der Ruhrstraße. Das, was dem…

Unbedingt anschauen – Die Museumsbrücke wird eingesetzt

Kommende Woche wird es spannend. Dienstagvormittag wird die Brücke, das verbindende Element zwischen dem Alt- und Neubau, geliefert. Über diese Brücke werden künftig die Besucher gehen, die die Sonderausstellungen besuchen. Die mehr als 100 Tonnen schwere Brücke wird bis mittags aus einzelnen Fertigelementen zusammengesetzt. Zu diesem Zweck wird die Ruhrstraße von 06.00 bis 14.00 Uhr…

Nächste Baustellenführung am 8. Dezember

Wir möchten Sie weiter auf dem Laufenden halten und zeigen Ihnen gerne den Baufortschritt. Am 8. Dezember um 14.30 laden wir Sie deshalb zur nächsten Baustellenführung ein. Bitte melden Sie sich unbedingt an unter Tel. 02931 94-4444 oder unter sauerlandmuseum@hochsauerlandkreis.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Treffpunkt ist das Tor zum Sauerland-Museum. Von dort gehen wir zunächst…

Wir laden Sie zur Baustellenführung am 27.10. ein!

Ab jetzt nehmen wir Sie mit auf die Baustelle. Bislang konnten Sie in diesem Blog zwar lesen, was auf den Baustellen geschieht, von nun an können Sie auch schauen. Denn einmal im Monat laden wir Sie ein, uns „auf den Bau“ zu begleiten. Die ersten Führungen fanden im Rahmen des Umbaufestes statt. Sie waren ein voller Erfolg für…

Der erste Ausstellungsraum steht!

Montagmorgen, 7.45 Uhr. Schon von Weitem sieht man, dass die Ruhrstraße gesperrt ist. Das ist ein gutes Zeichen, denn die Stahlbetondecke, die den ersten Ausstellungsraum oben begrenzen soll, wird geliefert. Mitten auf der Straße steht der Kran. Nach und nach zieht er die einzelnen Fertigteile in die Höhe und justiert sie beim Herunterlassen. Damit ist nun…

Zeitkapsel für die nächsten Generationen

Die Tradition der Grundsteinlegung wird seit Jahrhunderten weltweit gepflegt. Man legt einen Grundstein, um den Bau eines Gebäudes offiziell und feierlich einzuleiten. Die symbolische Zeremonie soll allen Beteiligten Glück und Frieden bringen. Dabei stimmt der Zeitpunkt der Grundsteinlegung meistens gar nicht mit dem tatsächlichen Baubeginn überein. Dieser ist heute oftmals verbunden mit dem ersten Spatenstich,…

Start für den Neubau – Die ersten Wände stehen!

Die ersten Wände des Museumsneubaus stehen. Auch wenn bislang nur die Außenmaße des Treppenhauses erkennbar sind, bekommt man doch schon einen kleinen Eindruck von der Größe des neuen Gebäudes. Und man kann die Höhe des ersten Geschosses erkennen. Denn dieses ist identisch mit der Höhe der bislang aufgestellten Wände. Zunächst werden die Wandelemente mit einem…

Der Hang ist gesichert, der zweite Bauabschnitt hat begonnen

Die Wand steht. Der Hang unter dem Landsberger Hof ist nun dauerhaft gesichert. Die Arbeiten an der großen Spritzbetonwand sind abgeschlossen, damit ist der erste Bauabschnitt beendet. Über viele Wochen wurde gegraben, abgebrochen, gesägt, gebohrt, gestemmt und gespritzt. Wie man sehr schön auf dem Bild (unten) sieht, haben die Mitarbeiter der sauerländischen Firma Feldhaus die…

Die Baugrube wird gesichert

Heute war ich zum ersten Mal auf der Baustelle an der Ruhrstraße. Ich wollte mir selbst einmal ein Bild machen, wie die Arbeit dort aussieht und wie es vorangeht. Momentan wird der Hang gesichert. Hierzu stellen die Bauarbeiter eine Spritzbetonwand her, die sie dann mit Mikropfählen vernageln. Damit bei einer eventuellen Verformung oder Ausdehnung der…