Die Innenausstattung durch die Tischlerei Schirm hat begonnen

Nachdem im Obergeschoss die Malerarbeiten komplett und die Elektroinstallationen bis auf das Anbringen einiger Leuchten weitestgehend abgeschlossen sind, beginnen hier nun die Tischlerarbeiten. Für die Präsentation der Dauerausstellung werden Podeste, Regalkonstruktionen, Wandpaneele und verschiedene Objektinszenierungen angebracht. Besonders spannend wird der Einbau eines Möbelunikats im Ausstellungsraum „Klosterlandschaft“. Demnächst können die Museumsbesucher sich in ein Chorgestühl lehnen und…

Die Gestaltung der Außenfassade hat begonnen

Kaum merklich gehen die Arbeiten am Neubau voran. Zwar liegt der Fokus in der Öffentlichkeit zur Zeit auf dem Landsberger Hof (dieser wird 2018 eröffnet), aber auch im Erweiterungsgebäude wird kräftig gearbeitet. Die Gestaltung der Außenfassade mit Gauinger Travertin hat begonnen. Die ersten vier Meter sind schon geschafft. Der weiß-bräunliche Stein ist ausgesprochen charakterstark. Mit seiner intensiven porösen…

Anna Frey über ihren neuen Arbeitsplatz im Sauerland-Museum

Bevor das Sauerland-Museum seine Türen wieder öffnet, möchte ich Ihnen gerne das gesamte Team vorstellen. Einige Kollegen sind schon lange dabei, andere kommen neu dazu. Los geht es heute mit Anna Frey. Die Diplom-Verwaltungswirtin arbeitet seit dem 1. Februar im Sauerland-Museum. Ich habe mit ihr über ihre Arbeit und Ihre Erwartungen an das neue Museum…

Zur Brautschau unter die Museumslinde

Ganz lässig schwebte heute eine Linde über den Dächern von Arnsberg. Mithilfe eines Krans wurde sie in den Hof des Sauerland-Museums gehoben, wo sie schon jetzt ihren festen Platz gefunden hat. Ein optisches Highlight auf der Baustelle. Dass es sich ausgerechnet um eine Linde handelt, ist kein Zufall. Die Linde ist kulturgeschichtlich von großer Bedeutung.…

Sauerland-Museum zeigt moderne Höhlenmalerei

Über den Nachbau einer begehbaren Steinzeithöhle hatte ich schon berichtet. Nun ist auch die zweite Etappe geschafft: die szenische Gestaltung der Höhle. René Büttner und Michael Schmidt, zwei Künstler aus Erfurt, waren eine Woche auf der Baustelle, um der Höhle mit dem Pinsel den letzten Schliff zu geben. Spannend ist es geworden. Die beiden Kreativen…

Willst du wirklich im Museum arbeiten? Ist das nicht sehr trocken?

Text Larissa Blaslov Wenn Menschen aus meiner Umgebung hören, dass ich Geschichte studiere und in einem Museum arbeiten möchte, bekomme ich häufig ein Naserümpfen oder einen spöttischen Kommentar. Ist das nicht sehr trocken? Willst du das wirklich machen? Nach meinem ersten Praktikum, das ich als 15-Jährige im Sauerland-Museum absolviert hatte, stand bereits fest: Ja. Das…

In die Stiefel und los!

Baustellenführungen gehören für uns inzwischen schon zum Alltagsgeschäft. Mindestens einmal im Monat führen wir interessierte Besucher über die beiden Museumsbaustellen. Besonders erfreulich für uns: Die Führungen sind immer schnell ausgebucht. Das bedeutet, das Interesse ist groß. Höchste Zeit, auch einmal das Museumsteam mitzunehmen. Walter Dolert, der gemeinsam mit Meinolf Menke das Um- bzw. Neubauprojekt betreut, ließ…

Die nächste Baustellenführung findet am 16. März statt

Im Landsberger Hof schreiten die Innenarbeiten zügig voran. Die Ausstellungsräume nehmen von Tag zu Tag mehr Gestalt an. Wir möchten Sie gerne mitnehmen und Ihnen den Fortschritt zeigen. Am 16. März um 14.30 und 15.00 Uhr laden wir Sie deshalb zur nächsten Baustellenführung ein. Bitte melden Sie sich unbedingt an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Treffpunkt ist…

Im Frühjahr ist Übergabe

Im Frühjahr erfolgt planmäßig die Übergabe des Landsberger Hofes. Bis dahin müssen die umfangreichen Maler- und Elektroarbeiten abgeschlossen und der Terrazzoboden im Erd- und Untergeschoss muss abgeschliffen und versiegelt sein. Die Belüftungsanlage im Dachgeschoss ist bereits installiert, die Heizung in Betrieb. Alle Gewerke werden ihre Ausführungen noch vervollständigen mit dem Ziel, die gesetzten Termine einzuhalten.…

Schatzkammer birgt sakrale Kunst

Das Sauerland-Museum hat künftig eine Schatzkammer. Wer die „Kammer“ betritt, trifft auf sakrale Kunst, die den Reichtum der Klöster im ehemaligen Herzogtum Westfalen spiegelt. Klöster waren im Mittelalter nicht nur Orte des geistlichen Lebens, sondern auch Bildungszentren. Lange Zeit waren elementare Techniken wie Lesen und Schreiben nur in den Klöstern verbreitet. Die Mönche schrieben in…

Sauerland-Museum zeigt am 10. Februar Baufortschritt

Am 10. Februar bietet das Sauerland-Museum eine Baustellenführung an. Los geht es um 15.30 Uhr am Museumstor. Sowohl im Bestandsbau als auch im Neubau an der Ruhrstraße können große Baufortschritte gezeigt werden. Im Untergeschoss des Landsberger Hofes entsteht gerade eine begehbare Höhle aus Kunstfelsen. Die Höhle wird den Museumsbesucher künftig atmosphärisch in die Steinzeit versetzen.…

Das Eröffnungsjahr 2018 hat gut begonnen

Nach einer etwas längeren Blog-Pause melde ich mich heute bei Ihnen zurück. Für uns hat das Jahr 2018 gut begonnen. Nachdem die großen Instandsetzungsarbeiten im Landsberger Hof schon zum Jahresende abgeschlossen werden konnten, ist nun die Innenausstattung in vollem Gang. Im Obergeschoss ist der Parkettboden bereits verlegt. Im Erdgeschoss kann man schon jetzt den Terrazzo betreten.…

Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Museumsfreunde, zum Jahresende möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Obwohl das Sauerland-Museum nun schon länger geschlossen ist, sind Sie an unserer Seite geblieben. Sie haben unsere Veranstaltungen im „Blauen Haus“ besucht, haben mit uns das Umbaufest gefeiert, sich in den Baustellenführungen und über unsere Internetauftritte über den Baufortschritt informiert, und Sie haben…

Kinder erleben die Steinzeit hautnah

In dieser Woche war der Archäologe Rudolf Walter bei uns im Haus. In seinem Gepäck hatte er ein Steinzeitzelt, das für kurze Zeit ein wenig Flair auf die Baustelle zauberte und einen kleinen Vorgeschmack auf den neuen museumpädagogischen Raum bot. Damit die Kinder bald wieder ihre Geburtstage im Museum feiern und die Schulklassen an museumspädagogischen…

Baukommission begleitet Projekt

Von Anfang an begleitet die Baukommission des Kreistages das Projekt. Die erste Sitzung des Gremiums fand am 11. März 2014 im „Blauen Haus“ des Sauerland-Museums statt. Gestern trafen sich die Mitglieder der Kommission zum 15. Mal. Unbequeme Fragen an den Bauherrn und Architekten sind fast an der Tagesordnung. Das ist auch richtig so, denn die Baukommission…

Spektakulär: Tonnenschwere Brückenteile schweben über dem Neubau

Ein spannender, schon fast historischer Moment ist da: Die beiden Museumsgebäude werden durch eine Brücke verbunden. Früh morgens ging es los. Bereits seit sieben Uhr war die Ruhrstraße gesperrt. Schon von Weitem sah man den riesigen Kran. Als das erste große Stahlelement von 12 Meter Länge in die Luft gehoben wurden, standen etliche Besucher an der Ruhrstraße. Das, was dem…

Unbedingt anschauen – Die Museumsbrücke wird eingesetzt

Kommende Woche wird es spannend. Dienstagvormittag wird die Brücke, das verbindende Element zwischen dem Alt- und Neubau, geliefert. Über diese Brücke werden künftig die Besucher gehen, die die Sonderausstellungen besuchen. Die mehr als 100 Tonnen schwere Brücke wird bis mittags aus einzelnen Fertigelementen zusammengesetzt. Zu diesem Zweck wird die Ruhrstraße von 06.00 bis 14.00 Uhr…

Nächste Baustellenführung am 8. Dezember

Wir möchten Sie weiter auf dem Laufenden halten und zeigen Ihnen gerne den Baufortschritt. Am 8. Dezember um 14.30 laden wir Sie deshalb zur nächsten Baustellenführung ein. Bitte melden Sie sich unbedingt an unter Tel. 02931 94-4444 oder unter sauerlandmuseum@hochsauerlandkreis.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Treffpunkt ist das Tor zum Sauerland-Museum. Von dort gehen wir zunächst…

Wir laden Sie zur Baustellenführung am 27.10. ein!

Ab jetzt nehmen wir Sie mit auf die Baustelle. Bislang konnten Sie in diesem Blog zwar lesen, was auf den Baustellen geschieht, von nun an können Sie auch schauen. Denn einmal im Monat laden wir Sie ein, uns „auf den Bau“ zu begleiten. Die ersten Führungen fanden im Rahmen des Umbaufestes statt. Sie waren ein voller Erfolg für…

Der erste Ausstellungsraum steht!

Montagmorgen, 7.45 Uhr. Schon von Weitem sieht man, dass die Ruhrstraße gesperrt ist. Das ist ein gutes Zeichen, denn die Stahlbetondecke, die den ersten Ausstellungsraum oben begrenzen soll, wird geliefert. Mitten auf der Straße steht der Kran. Nach und nach zieht er die einzelnen Fertigteile in die Höhe und justiert sie beim Herunterlassen. Damit ist nun…

Am 24. September feiern wir Umbaufest!

Die Arbeiten am Sauerland-Museum gehen mit großen Schritten voran. Der erste Ausstellungsraum an der Ruhrstraße steht. Auch im historischen Gebäude werden die Räume für die neue Dauerausstellung baulich vorbereitet. Ein Grund zu feiern! Deshalb veranstalten wir am 24. September im Museumshof ein Umbaufest. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen. Los geht es schon morgens um 11…

Ein Kloster, eine Geschichte – 17 Klöster, 17 Geschichten

Das Kloster Wedinghausen in Arnsberg war ursprünglich ein Sühnekloster. Graf Heinrich I. stiftete es 1170, um damit den durch ihn verschuldeten Tod seines jüngeren Bruders Friedrich wiedergutzumachen. Nach dem Tod Friedrichs hatten der Sachsenherzog Heinrich der Löwe, Erzbischof Rainald von Dassel und die Bischöfe von Paderborn, Minden und Münster die Arnsberger Burg zerstört. Sie rächten…

Zeitkapsel für die nächsten Generationen

Die Tradition der Grundsteinlegung wird seit Jahrhunderten weltweit gepflegt. Man legt einen Grundstein, um den Bau eines Gebäudes offiziell und feierlich einzuleiten. Die symbolische Zeremonie soll allen Beteiligten Glück und Frieden bringen. Dabei stimmt der Zeitpunkt der Grundsteinlegung meistens gar nicht mit dem tatsächlichen Baubeginn überein. Dieser ist heute oftmals verbunden mit dem ersten Spatenstich,…

Start für den Neubau – Die ersten Wände stehen!

Die ersten Wände des Museumsneubaus stehen. Auch wenn bislang nur die Außenmaße des Treppenhauses erkennbar sind, bekommt man doch schon einen kleinen Eindruck von der Größe des neuen Gebäudes. Und man kann die Höhe des ersten Geschosses erkennen. Denn dieses ist identisch mit der Höhe der bislang aufgestellten Wände. Zunächst werden die Wandelemente mit einem…

Ein Blick hinter die Bautür

Im Rohbau „Landsberger Hof“ ist in den letzten Wochen viel passiert. Das Gewimmel vor dem Museum ist für jeden Altstadtbesucher sichtbar. Hier wird Schutt abgefahren und neues Baumaterial angeliefert. Der Museumshof ist voller Baufahrzeuge und Container. Was im Altbau geschieht, ist nicht sichtbar. Der Arbeitsfortschritt ist zurzeit aber so interessant, dass wir Ihnen einen kleinen…

Urkunde über den Verkauf der Grafschaft Arnsberg

Im Jahr 1368 verkaufte Graf Gottfried IV. die Grafschaft Arnsberg an den Erzbischof von Köln. Am 25. August unterzeichnete er die Urkunde. Amtlich wird das Verkaufsdokument durch 15 Siegel, unter anderem von Graf Gottfried selbst, seiner Ehefrau Anna von Kleve sowie von den fünf Städten Arnsberg, Neheim, Hirschberg, Eversberg und Grevenstein. Ursprünglich gab es zwei…

Der Hang ist gesichert, der zweite Bauabschnitt hat begonnen

Die Wand steht. Der Hang unter dem Landsberger Hof ist nun dauerhaft gesichert. Die Arbeiten an der großen Spritzbetonwand sind abgeschlossen, damit ist der erste Bauabschnitt beendet. Über viele Wochen wurde gegraben, abgebrochen, gesägt, gebohrt, gestemmt und gespritzt. Wie man sehr schön auf dem Bild (unten) sieht, haben die Mitarbeiter der sauerländischen Firma Feldhaus die…

Historische Balken bekommen neues Zuhause

Historische Balken gibt es etliche im Landsberger Hof. Einige sind so alt wie das Gebäude selbst andere jünger. Die meisten werden auch zukünftig die Geschichte des Adelshofes schreiben. Die Balken, die der Modernisierung weichen mussten, werden unter denkmalpflegerischen Maßnahmen einer neuen Bestimmung übergeben, z. B. der Restaurierung der Rodentelgenkapelle in Bruchhausen oder der Sanierung von…

Nepomuk ist bereit für die „Schatzkammer“

Wieder kommt ein Exponat aus der Werkstatt eines Restaurators zurück. Diesmal ist es der Heilige Nepomuk: Märtyrer, Brückenheiliger und Patron des Beichtgeheimnisses. Johannes Nepomuk stammt aus dem böhmischen Pomuk. Als junger Mann studierte er Kirchenrecht an der Prager Universität. Später war er Priester am Prager Dom und Generalvikar des Prager Erzbischofs. Am 20. März 1393…

Lena Giacalone über ihr Praktikum, die neue Ausstellung und Medien im Museum

Lena Giacalone ist Studentin an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Sie studiert im dritten Semester Geschichte und Germanistik. Heute beendet sie ihr vierwöchiges Praktikum im Sauerland-Museum. Lena, du machst ein Praktikum in einem Museum ohne Ausstellungen, weil das Haus während des Umbaus geschlossen ist. Hast du trotzdem eine Vorstellung davon bekommen, was Museumarbeit ist? Ja, auf jeden…

„Unter die Lupe genommen“

Regionalmuseen, Stadt- und Landesmuseen präsentieren an erster Stelle ihre eigene Geschichte. Das ist auch ihre Aufgabe. Wie gut diese Präsentation ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Exponatbestand, Ausstellungsgestaltung und -budget, Räumlichkeiten u. v. m. Unsere Dauerausstellung war schon lange in die Jahre gekommen. Sie glich in einigen Räumen eher einer Sammlung als einer Ausstellung. Höchste…

Regionale Geschichte ist europäische Geschichte (Teil 1)

Wozu brauchen wir das Regionalmuseum? Es gibt so viele moderne, gut besuchte Museen in großen Städten! Warum bündeln wir die Geschichte nicht dort? Solche Fragen und Bemerkungen hört man oft. Antworten und Reaktionen darauf lauten meistens: Regionalmuseen schaffen Identifikation. Sie erklären Touristen die Urlaubsregion, bringen den Bürgern, auch jungen Menschen, ihre Heimat näher. Alles richtig.…

Meredith Atkinson im Interview

Meredith Atkinson ist leitende Architektin des Projektes „Museums- und Kulturforum Südwestfalen“. Seit 2013 arbeitet sie im Büro der Generalplaner Bez & Kock in Stuttgart. Wir haben mit ihr über ihren Beruf, ihr Leben und das Projekt gesprochen. Frau Atkinson, wie sind Sie zur Architektur gekommen? Ich habe zunächst einfach fachinteressiert studiert. Mathe und Kunst waren…

Hessische Soldaten in neuer Ausstellung

Nach und nach trudeln die Exponate für die neue Dauerausstellung ein. Auch zwei hessische Soldaten. Ihre Uniformen stammen aus der Frankfurter Werkstatt von Klaus Schäfer-Wilkens. Er ist Mitglied in der „Gesellschaft für hessische Militär- und Zivilgeschichte“. Als Historiendarsteller hält er das Hessische Leibgarderegiment lebendig. Der Offizier und der Soldat sind um die 1,70 m groß…

Die Baugrube wird gesichert

Heute war ich zum ersten Mal auf der Baustelle an der Ruhrstraße. Ich wollte mir selbst einmal ein Bild machen, wie die Arbeit dort aussieht und wie es vorangeht. Momentan wird der Hang gesichert. Hierzu stellen die Bauarbeiter eine Spritzbetonwand her, die sie dann mit Mikropfählen vernageln. Damit bei einer eventuellen Verformung oder Ausdehnung der…

Das Herz des Museums

Es ist das Herzstück eines jeden Museums: die Schatzkammer! Hier lagern Raritäten. Gemälde mit üppig verzierten Rahmen, geschnitzte Figuren, kunstvolle Grafiken, historische Urkunden, feine Porzellane. Alles, was zum Bestand des Hauses gehört, aber gerade nicht in der Ausstellung präsentiert wird, hat seinen festen Platz im Depot. Manch eine Figur wartet darauf, einmal das Depot zu verlassen…

Dietrich von Landsberg – Die rechte Hand des Kurfürsten

Der höchste Beamte im Land. Die rechte Hand des Kurfürsten. Offizier, Diplomat, Spitzenfunktionär. Dietrich von Landsberg ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten des Herzogtums Westfalen. Grund genug nachzufragen, wer dieser Dietrich von Landsberg war und was ihn zu solch einer historischen Berühmtheit machte. Schließlich ist das Museumsgebäude nach ihm benannt und ein direkt neben dem Museum liegendes…

Der Kleinschnittger – Ein Schmuckstück für’s Foyer

Er war der Traum eines jeden Autofahrers, der Kleinschnittger. Sechs stattliche PS, Höchst-geschwindigkeit 70 km/h, ein Einzylinder mit 122 Kubikzentimetern Hubraum, Dreiganggetriebe. Ob in Creme mit schwarzen Ledersitzen oder in Rot mit hellen Sitzen, ob mit geschlossenem Verdeck oder gar ohne, der Kleinschnittger war immer einen Blick wert. Zwischen 1949 und 1957 wurde der „Volkswagen aus…

Die Neandertaler ziehen ein

Kaum rollen die Bagger an, ziehen schon die ersten Besucher ein. Sie sind ein raues Klima gewohnt, brauchen keine Heizung, kein elektrisches Licht und schlafen nicht in Betten. Verwöhnt sind sie wahrhaftig nicht, die Neandertaler. Am 13. Dezember machen sie sich auf den Weg von Berlin nach Arnsberg: die hochschwangere junge Frau mit dem stolzen…

MuK von ARCHITEKT bis ZIEL

Architekt Planer des Projekts „Museums- und Kulturforum Südwestfalen“ (MuK) ist das Architekturbüro „Bez + Kock Generalplaner GmbH“ aus Stuttgart. Das Büro besteht seit dem Jahr 2001 und erhält seine Aufträge in erster Linie aus Architektenwettbewerben. Zum Büro gehören 35 Architekten. „Bez + Kock“ haben es sich zum Ziel gemacht, unver-wechselbare, funktionelle und wirtschaftliche Bauwerke zu…

Meißner Jagdpokal wird für Ausstellung „aufgehübscht“

In der Frühzeit jagte man ausschließlich, um sich Nahrung zu beschaffen. Die Jagd war damit eine reine Überlebensstrategie. Im Laufe der Zeit wandelte ihre Funktion sich mehr und mehr. Jagdtechniken wurden immer ausgefeilter. Im Barock schließlich gelangte die Jagd zur vollen Blüte. Zwar war die Versorgung der Hofküche weiter ein Motiv, viel mehr Bedeutung erlangte aber der gesellschaftliche Aspekt. Das Jagen diente dem Vergnügen und Zeitvertreib des Landesherrn und einer adeligen Gesellschaftsschicht. Es war ein Statussymbol. Ein ganz besonderer Freund der hohen Jagd war Kurfürst Clemens August. Seine Leidenschaft galt der Parforcejagd. Das ist eine Hetzjagd, die mit langen und…

Auf den Abriss folgt der Aufbau!

7.30 Uhr. Die ersten Bauarbeiter stehen vor dem verschlossenen Museumstor und warten auf den Vorarbeiter. Es ist Freitag. Während der Woche wohnen sie in einer angemieteten Wohnung, heute geht’s nach Haus. Wochenende! Aber vorher müssen noch die alten, brüchigen Balken entfernt werden. Das Museumsgebäude wurde über Monate entkernt. Alles musste raus: Fußböden, Sanitäranlagen, Decken- und Wandputz, sogar…

Altbau, Rohbau, Umbau …

Altbau, Rohbau, Umbau, Neubau, Sauerland-Museum, Museums- und Kulturforum … klingt kompliziert, ist es aber gar nicht. Das gesamte Projekt mit Umbau, Neubau und allem, was dazu gehört, trägt den Arbeitstitel „Museums- und Kulturforum Südwestfalen“, kurz „MuK“. MuK beinhaltet damit alles, was das künftige Museum an Inhalten und Formaten bietet: Dauerausstellung, Sonderausstellungen, Museumspädagogik, Veranstaltungen, Location und…